Willkomen!

Willkomen!

Sonntag, 24. Juli 2011

Viel fädeln





mußte ich (bzw. GG) bei diesem Pulswärmer. 360 Perlen pro Arm auf Sockenwolle zu ziehen waren gefordert, die Perlchen sind 2,6 mm groß, da brauchte ich mehrere Ansätze, sonst wär ich weinend über den Dingern zusammen gebrochen.......Und wenn ich mir vorstell, daß da jetzt noch ein zweiter Pulswärmer zu stricken ist - oh nee, da klöppel ich lieber noch einen Schutzengel!

(Ich hab hier unseren Hund in der Hand, warum soll nur ich leiden?)



Kommentare:

  1. arme Jolly....kicher...schöne Pulswärmer hast du dir da gefädelt /gestrickt..... du könntest alternativ auch die Perlen immer dann aufhäkeln (gaaaaaanz dünne Nadel) wenn sie gebraucht werden. Macht vorab nicht so viel Stress und schont auch das Garn - und was ich perslnlich mag : die Perlen liegen um eine Masche (die durchgezogen wird)somit gibts da kein verrutschen nach innen mehr.... lg Silli

    AntwortenLöschen
  2. Wollte doch gerade fragen, ob es nicht mit der Häkelnadel einfacher ginge?
    Aber aussehen tun sie fantastisch!
    GGLG Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Aber der Pulswämer sieht so toll aus, da musst du einfach auch den zweiten stricken! Ich häkel auch immer auf, aber dann muß auch das Loch groß genug sein.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bärbel.....
    DIE Arbeit hat sich aber gelohnt!!! Der Pulswärmer sieht ja tolllllll aus. Nachahmenswert.
    Super.....daß Dein GöGa auch die Perlen aufgefädelt hat. Ist doch schön.....wenn er sich so in Deine Hobbies mit einbringt.
    Um das Ergebnis wirst Du bestimmt überall beneidet werden.
    LG Deine Sabine

    AntwortenLöschen